Farbdopplersonographie

Mit der Farbdopplersonographie besteht die Möglichkeit bei erhöhten Risiko für eine Mangelversorgung des ungeboren Kindes oder bei Hinweisen hierfür mit Ultraschall die aktuelle Situation und oft auch die Prognose einzuschätzen. Die Untersuchung ist genauer als die Kardiotokographie (CTG).
Bei Diabetes in der Schwangerschaft oder Bluthochdruck ist diese Diagnostik wesentlich.